Die 5g besucht den Eine-Welt-Laden

 

„Die getrockneten Ananas sind so lecker!“

 

 

 

Die 5g besucht den Eine-Welt-Laden

 

 

 

Auch in diesem Dezember besuchte die 5g mit ihrer Lehrerin Tanja Simon den

Eine-Welt-Laden in Marktheidenfeld. Dort konnten die Schüler in Ruhe zwischen

den fair gehandelten Waren stöbern. Dabei wanderte das eine oder andere kleine

Geschenk für Weihnachten in die Rucksäcke. Der klare Favorit war ganz klar die

Packungen mit getrockneten Ananasstücken; die Mitarbeiter im Eine-Welt-Laden

mussten zweimal für Nachschub in den Regalen sorgen.

 

Am Freitag davor hatten uns Frau Steigerwald und Frau Lemax, beide Mitarbeiter

im Eine-Welt-Laden, in der Schule über den fairen Handel informiert.

 

Oft schrecken wir vom Kauf der fairen Waren zurück, weil sie uns zu teuer vorkommen.

Doch diese relativ hohen Preise garantieren einen fairen Lohn für die Bauern und

Handwerker, die diese Waren herstellen. Sie werden gerecht behandelt und fair

bezahlt. Mit den Kauf der Produkte aus dem Eine-Welt Laden könnnen wir so einen

wichtigen Beitrag leisten, Kinderarbeit und Ausbeutung in vielen Ländern der

Erde zu stoppen und Kindern in diesen Ländern einen Schulbesuch zu ermöglichen.

Zur Schule gehen können und eine Ausbildung machen können, ist für viele Kinder der

einzige Weg, dem Teufelskreis der Armut zu entfliehen.

 

Nicht nur zur Weihnachtszeit

 

Auch unsere Schule will diese Anliegen unterstützen, darum sind wir auch

eine „fair trade school“.

 

 

 

Tanja Simon